ARD verschlechterT AUDIO-QUALITÄT

Ab Januar 2022 wird das gesamte Hörfunkprogramm aller ARD-Sender leider nicht mehr in hoher Audioqualität über Satellit (und Kabel) ausgestrahlt.

Der bisher vorhandene Audio-Stream in 320kbit/s MPEG2 wird ersetzt durch ein Signal im AAC-LC Format in unterschiedlichen Bitraten je nach Sender. NDR Blue wird dabei auf 128kbit/s reduziert.

Damit sinkt die Tonqualität in etwa auf das Niveau des Internet-Livestreams (was für viele Hörer sicherlich ausreichend ist).

In der Zeit bis zur Umstellung werden beide Signale über Satellit parallel ausgestrahlt und es ist im direkten Vergleich eine deutliche Verschlechterung hör- und messbar. So wird z.B. der Frequenzbereich bereits bei 15kHz abgeschnitten (vorher bis 20kHz).

Da ist es ein Glück, dass viele Hörer von Pauls Sendung schon älter sind, denn bereits ab 35-40 Jahren kann man Frequenzen oberhalb 15kHz nicht mehr hören. Es werden also nur die jüngeren Hörer von der ARD um den vollen Klanggenuss betrogen.

Alle die die Sendung über Mixcloud hören (oder von mir vereinzelte MP3s bekommen haben) werden ab Mitte Dezember also leider auch nur noch die Variante in der niedrigeren Qualität zu hören bekommen, die aber wie gesagt dann genau so gut oder schlecht wie der Internet-Stream ist…nur eben nicht mehr besser…







Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.